Wie kann ich Leder von Kunststoff unterscheiden?

Leder kann man am Geruch erkennen. Leder fühlt sich kühler an als Kunsstoff. Kunsstoffe isolieren die Wärme besser, fühlt sich dadurch warm an. Da Kunststoffe wenig atmungsaktiv ist, schwitzen die Finger leicht, wenn man es länger zeit in der Hand hält.
Oft ist Kunstleder an der Unterseite stoffarmiert, d.h. man sieht ein Gewebe.
Man kann natürlich, wenn man auf Konfrontation aus ist, mit dem Teppichmesser ein Stückchen abschneiden. Am Querschnitt kann man Leder gut erkennen.

weiterlesen...

Neue Aktion gegen Tierquälerei

Nein zu lebendigen Tieren in Schlüsselanhängern!

Lebendige Tiere in versiegelten Plastikbehältern zu halten ist wohl der neue Schmucktrend in China. Egal ob kleine, süße Schildkröten, Fische, Salamander oder Insekten, alles, was die passende Größe hat, wird in die kleinen Plastikbehältern hineingesteckt. Die Tiere verenden schon nach wenigen Tagen, da der Sauerstoff in den Behältern nicht ausreicht. Irgendwann wird bemerkt, dass das kleine Tierchen gar nicht mehr am Leben ist. Schließlich wird einfach ein neues Tier gekauft, welches wieder nach ein paar Tagen stirbt.

weiterlesen...

Vermeintlich gefährliche Hunde

Hunde mit Gefährlichkeitseinstufung – zu lebenslanger Haft verdammt?!? – Unsere Betrachtungen zu dem Thema

Hunde, und nicht die verantwortlichen Hundehalter, werden in der momentan geltenden Rechtslage bestraft. Es macht sich allerdings strafbar, wer:

  • einen gefährlichen Hund züchtet
  • mit gefährlichen Hunden handelt
  • ohne erforderlicher Genehmigung einen gefährlichen Hund hält

Die Tat ist mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bedroht. Gegenstände, auf die sich die Tat bezieht, können eingezogen werden (erweiterte Voraussetzungen der Einziehung) ist anzuwenden. Die Haltung eines Listenhundes benötigt eine Erlaubnis, die befristet werden kann, wenn folgende Voraussetzungen vorliegen:

weiterlesen...

Unser Projekt: Ein Blockhaus in der Abo 2

Zu unserem zweiten Aktionstag waren noch einmal mehr Schülerinnen und Schüler als am letzten Samstag gekommen. Und diesmal waren wir alle auch schon etwas eingespielter. Aufgrund des großen Einsatzes unserer Gastgeber noch am letzten Wochenende waren diesmal bereits alle Holzelemente zur Stelle und sortiert, auch die Bodenelemente waren fast perfekt zugeschnitten, was dies aber für eine gemeine Arbeit ist, mussten wir dann noch an nur wenigen restlichen Elementen miterleben, „drei Mal geschnitten und immer noch zu KURZ!“ 😉

weiterlesen...